Brennholzversteigerung

Brennholzversteigerung in der Festhalle Schützingen

am nächsten Montag, den 16. März 2020 wird abgesagt!

Als Vorsichtsmaßnahme zur Verhinderung der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 wird anstelle der Versteigerung in der Festhalle Schützingen eine schriftliche Submission durchgeführt.

 

Gebote für die Lose Brennholz-Lang und die Flächenlose können schriftlich bis zum 19. März 2020 um 12:00 Uhr abgegeben werden. Hierzu muss das Los auf der Losliste mit einem Gebot versehen und jeweils unterschrieben werden. Das Mindestgebot kann dem Anschlag des jeweiligen Loses in der Liste entnommen werden. Die Steigerung kann nur in Schritten zu Fünf Euro vorgenommen werden. Die Gebote sind postalisch an die Gemeinde Illingen, Ortszentrum 8, 75428 Illingen, per Mail als Scan an Frau Friedrich unter oder im Bürgerbüro im geschlossenen Umschlag abzugeben. Bei gleichem Gebot zählt der Zeitpunkt des Eingangs. Die Gebote müssen mit vollständigen Kontaktdaten (Bieterdaten im Seitenkopf) abgegeben werden.

 

Die Flächenlose und Lose für Brennholz-Lang werden dann jeweils zum Höchstgebot abgegeben. Die Karten nachfolgend zur Verfügung.

 

Gebotsliste Brennholz lang - Flächenlose

Karte - Aufnahmenummer 01 und 02

Karte - Aufnahmenummer 1

Karte - Aufnahmenummer 3

 

Bei erfolgreichem Gebot erhalten Sie bis spätestens Freitag, den 27. März 2020, den Zuschlag in Form einer Rechnung mit einer Zahlungsfrist bis spätestens 09. April 2020. Bei gleichem Gebot entscheidet der Zeitpunkt des Eingangs.

Für die Lose, die keinen Zuschlag erhalten haben, besteht die Möglichkeit diese innerhalb eines Zeitraums von 6 Wochen im Nachverkauf zu erwerben. Hierzu ist eine verbindliche Bestellung bei der Gemeinde abzugeben. Die verfügbare Restmenge wird regelmäßig auf der Homepage der Gemeinde Illingen aktualisiert, sodass Sie sich dort jederzeit die noch vorhanden Lose anschauen können. Bei Interesse füllen Sie das Bestellformular aus, das sich dann zu diesem Zeitraum ebenfalls auf der Homepage befindet.

Wir leiten Ihre Bestellung an das Forstamt im Landratsamt zur Rechnungsstellung weiter. Von dort erhalten Sie dann Ihre Rechnung mit dem Holzkaufzettel.

 

In beiden Verfahren bleibt das Holz bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentum der Gemeinde und darf nicht bearbeitet werden.

 

Wir weisen darauf hin, dass die nächste Holzversteigerung erst im Frühjahr 2021 stattfindet.

 

Brennholz